fbpx

KURSE & VORTRÄGE

ONLINE-WORKSHOP „HEILSAMES SCHREIBEN IN DER TRAUER“

Entdecke in dem 3-stündigen Online-Workshop, wie dich das heilsame Schreiben in deiner Trauer kraftvoll unterstützen kann. Um zum Beispiel deine Trauer überhaupt erstmal zulassen zu können oder um dich bewusst mit deinen Trauergefühlen zu verbinden. Oder auch um deine Trauer annehmen zu lernen und um kostbare Erinnerungen zu bewahren. Vorkenntnisse sind für deine Teilnahme nicht erforderlich.

Der nächste Online-Workshop Heilsames Schreiben in der Trauer findet am 23.01.2021 statt. Deine Investition: 50 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

ONLINE-KURS „FINDE DEINEN TRAUERMUT“

Gemeinsam entdecken wir in diesem sechswöchigen Online-Gruppen-Kurs, wie dein Trauermut dich zu einem kraftvollen, kostbaren Heute führen kann.

Du möchtest eine der Ersten sein, die davon erfährt, wenn der Online-Kurs wieder seine Türen öffnet? Sehr gern!
Einfach unten klicken und schon bist du auf meiner unverbindlichen Warteliste für "Finde deinen Trauermut" gelandet. Dann informiere ich dich rechtzeitig, wenn es wieder losgeht.

WORKSHOP „HEILSAMES SCHREIBEN IN DER TRAUER“

Angst, Trauer, Hilflosigkeit und Wut sind nur einige der Gefühle, die von Trauernden nach einem Verlust Besitz ergreifen. Doch gerade dann versagen ihnen oftmals die Worte - Gedachtes bleibt unausgesprochen und türmt sich so zu einer lähmenden inneren Mauer auf.

In dem Workshop erfahren all jene, die Trauernde begleiten, wie diese innere Mauer zum Einfallen gebracht werden kann, was die Biografie der Betroffenen damit zu tun hat, warum Worte heilen können und dass heilsames Schreiben nichts mit Dichtertum gemein hat.

VORTRAG „QUERDURCH DEN SCHMERZ ZURÜCK INS LEBEN“

Ein aufrichtiger, tabufreier Umgang mit den Themen Sterben, Tod und Trauer liegt mir besonders am Herzen. In meinem Vortrag über meinen persönlichen Trauerweg möchte ich vor allem Mut machen zu einer bewussten und natürlichen Auseinandersetzung mit der Thematik, den ein oder anderen neuen Impuls bei der Trauerverarbeitung setzen sowie zum Hinterfragen der eigenen Einstellungen und Ängste anregen.

Scroll to Top